Fandom

Madagascar-Wiki

Adieu, King Julien (Episode)

611Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Adieu, King Julien
Flora julien suppe.jpg

Flora verabreicht Julien ihre Giftsuppe

Episodennummer: 26
Staffel: 2
Originaltitel: King Julien-END?
Länge: ca. 22 Min.
Vorherige Episode: Club Moist
Nächste Episode: Von Piraten gefangen, Teil 1

Adieu, King Julien ist eine Episode aus der Serie King Julien.

Kurzfassung

King Julien wird eingeredet, dass er nur noch eine Woche zu leben hat. Also entschduligt er sich bei allen, denen er Unrecht getan hat, einschließlich Fauna, die ihm vorspielt, ihn erneut zu lieben, um ihn mit einer vergifteten Suppe den Rest zu geben. Zu alledem taucht King William wieder auf und will sein Königreich mit Hilfe der Fossas wieder an sich reißen. Für Julien und seine Freunde wird es äußerst brenzlig.

Handlung

Maurice macht einen Termin bei Doktor S., den Schlangendoktor, und erfärt dort, dass sein alter Kumpel Robert in einem medizinischen Koma liegt, um seine Schlafstörungen loszuwerden. Der Doktor redet ihm ein, er leide an Pferdewahn, gegen den es kein Mittel gäbe, und hätte nur noch eine Woche zu leben. Daraufhin fragt er Masikura, was mit ihm passieren wird, wenn er tot ist. Sie antwortet, dann käme sein Geist ins magische Reich von Tim-Ri-La, wo seine Vorfahren alle selbstsüchtigen Handlungen von ihm untersuchen und gnadenlos verurteilen würden. Diese Handlungen sind durchaus vorhanden, so hatte Julien einmal eine Hochzeitstorte für sich beschlagnahmt sowie einem Gewinner des Mini-Madagassischen Buchstabierwettbewerbs den Pokal weggeschnappt und Horst sein Getränk entrissen. Um seinem Schicksal zu entgehen, empfiehlt ihm Masikura, er müsste Wiedergutmachung bei allen Leuten leisten, denen er Unrecht getan hat.

So entschuldigt sich Julien dafür, die Hochzeitstorte weggegessen zu haben und übergibt einen Ersatz, im Karton sind allerdings nur Krümel. Horst übergibt er einen neuen Drink, doch weil Horsts Arme geschient sind, fällt dieser herunter. Weitere Wiedergutmachungen folgen, und sogar bei Maurice entschuldigt er sich für alles. Als er jedoch bei Fauna ist, blitzt er ab und lernt stattdessen ihren Liebhaber kennen, der sich als Bert herausstellt. Als er ihr gesteht, dass er in Kürze sterben wird, frohlockt sie und erzählt das gleich King William, der schon oft versuchte, von seiner Gefängnisinsel zu fliehen, es jedoch nie schaffte. Sie befreit ihn und plant zusammen mit William, Julien zu vergiften, falls die Krankheit doch nicht so ernst ist.

Fauna sucht Julien auf und verspricht, sich während seiner letzten Tage um ihn zu kümmern. Flora ahnt, dass sie böse Absichten hat, doch Julien lässt das nicht gelten und schickt sie weg. Am Abend verabreicht sie ihm eine vergiftete Suppe. Tags darauf verkündet William, dass Julien krank wäre und er daher wieder sein Amt als König übernehmen wird. Für den Fall, dass die Lemuren sich weigern, ihn anzuerkennen, ruft er die Fossas herbei, die von Mary-Ann angeführt werden, und räumt ein, dass er mit ihnen ein Abkommen geschlossen hat, nachdem sie sich die Hälfte aller Lemuren schappen dürfen.

Als Flora dies Julien verraten will, entdeckt sie, dass dieser die ganze Zeit mit der vergifteten Suppe ihrer Zwillingsschwester gefüttert wurde. William, der sich die Krone von Juliens Kopf wiedergeholt hat, ruft daraufhin die Fossas herbei und verschwindet. Flora macht die Fossas fertig und ruft Julien zu, dass er fliehen soll, was er in seinem halbvergifteten Zustand mehr oder wenig gut hinbekommt. Wenig später trifft er auf Maurice und Mort und heckt mit ihnen einen Plan aus, um King William aufzuhalten.

Dieser hat gerade die Häfte der Lemuren in Käfige stecken und abtransportieren lassen. Gerade als Masikura ihn krönen soll, taucht ein Robotergecko auf, der alle in Angst und Schrecken versetzt. Dann entdecken sie, dass der Megagecko von Julien gelenkt wird. Er zerstört die Käfige der Lemuren und befreit Flora, die die Fossas vermöbelt. Timo, der sich das Spektakel mit Maurice und Mort auf einer Palme ansieht, frohlockt, dass der Megagecko, den er selbst runderneuert hat, so gut funktioniert. So hauen die Fossas schließlich ab und William wird vom Mega-Gecko verschluckt, wobei Julien seine Krone zurückbekommt. Doch er kann es mal wieder nicht lassen, alle Knöpfe auszuprobieren und löst die Selbstzerstörung aus, die mit einer Minute Verzögerung stattfindet. Er will den Gecko deshalb ins Meer stürzen, kommt aber nicht vom Sicherheitsgurt los und stürzt so mit ihm ins Wasser, wo die Maschine explodiert.

Nun befürchten Juliens Freunde, dass der Lemurenkönig das nicht überlebt haben könnte. Sie sehen noch, wie seine Krone am Stand angeschwemmt wird. Julien, der unter Wasser schwimmt, wacht plötzlich auf und von einem Netz erwischt, doch man sieht nicht, wem es gehört.

Trivia

  • In dieser Folge werden einige Handlungen älterer Geschichten wieder aufgegriffen:
  • Diese Folge ist die erste, die ein offenes Ende hat. Offenbar war die Geschichte zu umfangreich, und so hat man sie auf diese und die nächsten beiden (eine Doppelfolge) aufgeteilt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki