Fandom

Madagascar-Wiki

Amarillo Kid (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Amarillo Kid
Armarillokid golft.jpg

Amarillo Kid in Aktion

Episodennummer: 58
Staffel: 2
Originaltitel: Operation: Cooties
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Operation Krätze
Nächste Episode: Die Reifeprüfung

Amarillo Kid ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Private wird von seiner Vergangenheit eingeholt: Damals hieß er noch "Mr. Tux" und war ein leidenschaftlicher Minigolfspieler, bis er auf ein Gürteltier namens "Armarillo Kid" traf. Dies ist nun zurückgekehrt und zwingt ihn, ein weiteres Duell mit ihm auszutragen, wobei es unfair wird und Private zu verlieren droht, doch der hat noch einen Trick auf Lager.

HandlungBearbeiten

Die Pinguine bekommen es mit einem Gürteltier namens Amarillo Kid zu tun: Es ist den Central Park Zoo gekommen um eine alte, offene Rechnung mit seinem Erzfeind Mr.Tux zu begleichen. Doch keiner von den Pinguinen weiß erstmal, wer dieser Mr. Tux eigentlich ist - bis sich Private outet und aus seiner Vergangenheit berichtet. Früher, wo er noch "Mr. Tux" hieß, war er ein sehr guter Minigolfspieler und hatte keinen Gegner zu fürchten. Doch dann tauchte dieses Gürteltier auf, das im ebenbürtig war und zum ersten Mal stand er in der Gefahr, zu verlieren. Da dachte er sich einen Schlag aus, der den Ball über zahlreiche Ecken ins Loch beförderte, allerdings dabei die Kugeln eines Eises wegschoß, das ein Kind gerade aß. Da legte er alles nieder und ging, denn er hatte entdeckt, dass er anfing, gemein und hinterhältig zu werden, nur um zu gewinnen. Seitdem hätte er geschworen, nie mehr etwas mit Minigolf zu tun haben zu wollen.

Die anderen Pinguine finden das zunächst lächerlich, doch Private bleibt dabei und lässt sich zunächst auch nicht durch Amarillo Kid provozieren. Als das Gürteltier allerdings die Selbstzerstörungsfunktion des Pinguingeheges aktiviert hat, verlangt es ein Rückspiel, sonst würde das Gehege eben zerstört. Weil Kowalski die Selbstzerstörung nicht aufhalten kann, sagt Private schließlich zu und spielt mit.

Amarillo Kid bemüht sich, doch Private ist immer noch in guter Form und schlägt sich wacker. Weil das Gürteltier erkennt, dass es verlieren wird, sorgt es dafür, dass Private einen Ball in einen Graben schlägt. Doch Private gibt noch nichts verloren und schlägt auch diesen Ball über zahlreiche Ecken direkt vor das letzte Loch. Als sich Amarillo Kid schon freut, gewonnen zu haben, fällt der Ball doch noch ins Loch und Private kickt das Gürteltier mit seinem Schläger aus dem Zoo. Wie sich später herausstellt, hat Private sein Glück allerdings einer kleinen Grille zu verdanken, die den Ball ins Loch geschubst hatte.

TriviaBearbeiten

Amarillo ist eine Stadt im Norden von Texas. Dort fand demnach auch das erste Duell zwischen Private und Amarillo Kid statt. Wie Private als Pinguin in die Wüstenstadt gelangte, wird allerdings nicht erklärt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki