Fandom

Madagascar-Wiki

Auf Wiedersehen, Chuck (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auf Wiedersehen, Chuck
Chuck charles cd.jpg

Chuck Charles wittert seine Chance

Episodennummer: 142
Staffel: 3
Originaltitel: Good Night and Good Chuck
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Das Murmelglas
Nächste Episode: Private auf dem Mond

Auf Wiedersehen, Chuck ist eine Folge aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Weil er gefeuert wird, fängt der Reporter Chuck Charles als Tierpleger im Zoo an, doch weil dadurch die geheimen Missionen der Pinguine aufzufliegen drohen, versuchen sie, ihm seinen Job wiederzubringen. Dumm nur, dass ihm dabei eine Video-CD mit Aufnahmen aus ihren Abenteuern in die Hände fliegt und nun die ganze Welt sehen könnte, was sie alles erlebt haben.

HandlungBearbeiten

Im Fernseher der Pinguine läuft die Nachrichtensendung, in der Chuck Charles erst meldet, dass ein Schwarm Sardellen an der Küste New Yorks aufgetaucht ist und verliest dann, dass er gegen seinen Rivalen Pete Peters ersetzt und rausgeschmissen wird. Nun muss er sich einen neuen Job suchen und fängt deshalb als Tierpfleger im Central Park Zoo an.

Seine Leidenschaft als Reporter kann er allerdings nicht ablegen und verkündet bei jedem Missgeschick, das ihm in er ersten Zeit häufig passiert, seinen Namen und was er gerade erlebt. Als er eine Gruppe Schüler herumführt und am Pinguingehege ist, erwähnt er etwas von einer Tarning der Pinguine für ihre auch so geheimen Aktivitäten. Skipper versprüht daraufhin Amnesiestaub und Chuck Charles kann sich an nichts mehr erinnern. Doch der Pinguin-Anführer ist alarmiert und vermutet einen "Maulwurf" (Spion) in seiner Nähe. Kowalski erklärt jedoch, dass Chuck Charles mit seinen Reporteraugen alles sieht und es der Welt mitteilen muss, was bedeutet, dass ihre Missionen, solange er sich im Zoo befindet, nicht länger geheim bleiben können.

Daher wollen sie dem deprimierten Reporter einen neuen Job verschaffen und sorgen für Situationen, über die er berichten könnte, doch nicht mal bei Roy als marodierendes Nashorn haut es hin. Aus diesem Grund befiehlt Skipper Kowalski, alle geheimen Informationen auf eine CD brennen und läßt seine Festplatte von Rico zerstören, doch der Erfinder-Pinguin ist so wütend darüber, dass er auf Skipper schießt und ihn mit der CD an die Oberfläche jagt. Dort fliegt sie durch ein Handgemenge Chuck Charles in die Hände, der sofort seine große Chance wittert und sich auf den Weg ins Nachrichtenstudio macht. Zwar versuchen die Pinguine, ihn mit allen Mitteln daran zu hindern, doch Chuck Charles schafft es trotzdem bis an die Studiotür, wo ihm die CD allerdings von Pete Peters abgenommen wird, der damit auf Sendung geht.

Die ganze Welt kann jetzt Ausschnitte aus den Abenteuern der Pinguine sehen, und auch Officer X freut sich total, weil die Leute nun die Echtheit für seine Aussagen über sie sehen können. Skipper sieht schon das Ende für ihre Gruppe gekommen und will abdanken, doch dann bemerken sie, dass sich die Leute überraschend abwenden, weil sie glauben, die Nachrichten wären gefälscht und die Pinguine durch Puppenspieler dargestellt. Pete Peters wird daraufhin entlassen und wieder durch Chuck Charles ersetzt, der seinen Bericht über die Sardellen fortsetzt.

ZitateBearbeiten

  • Skipper: "Was schnabelt man dazu? Die ganze Zeit war es also die perfekte Tarnstory, keine Tarnstory zu haben."

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki