Fandom

Madagascar-Wiki

Der Kükensitter (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Küken-Sitter
Private belagerung.jpg

Private kommt sich schwer belagert vor

Episodennummer: 136
Staffel: 3
Originaltitel: Siege the Day
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Die Hellseher-Henne
Nächste Episode: P.E.L.T.

Der Kükensitter ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Während sich seine Freunde eine Monster-Truck-Show ansehen wollen und daran verzweifeln, hineinzukommen, muss Private auf 4 Entenküken aufpassen und dabei sowohl gegen Ratten als auch Hornissen kämpfen. Das Blatt wendet sich erst, als er dafür sorgt, dass die Gegner sich gegenseitig kennenlernen.

HandlungBearbeiten

Die Pinguine wollen sich die Monster Truck Show des King Crush anschauen doch Private hat der Entenmama versprochen, auf die Entenkücken Eilein, Bradley, Ramona und Samuel aufzupassen. Das erweist sich als schwieriger als gedacht, denn die kleinen Entlein stehen auf Action. Private bemüht sich nach Kräften, sie von gewalttätigen oder gefährlichen Aktionen fernzuhalten und hat dabei alle Hände voll zu tun. Die Situation wird noch kritischer, als King Julien seine Schützlinge zu einer Party mit anderen Tieren einlädt und diese sich z. B. am Auflegen der LPs,  Grillen oder Tanz mit dem Elefanten Burt beteiligen wollen. So schafft er es gerade noch, mit einem Haufen Obst ins Hauptquartier zu flüchten und es gegen die Ratten mit ihrem Rattenkönig und die Hornissen abzuschotten, wird aber nun von beiden belagert, weil sie hinter dem Obst her sind.

Dei anderen Pinguine versuchen währenddessen, sich in die Area der Monstertrucks einzuschleichen, doch ihre Versuche scheitern immer wieder und sie landen im Müll. Nur Rico freut sich darüber, weil er ständig ein noch nicht aufgegessenes Würstchen am Spieß findet und es freudig verschlingt.

Private versucht in der Zwischenzeit sein Bestes, um die Ratten und Hornissen abzuwehren, doch weil die Ratten über seine Rattenfalle nur lachen und die Hornissen seine Spezialrüstung ruinieren, sieht er ein, dass er gegen sie auf Dauer nichts ausrichten kann. Also gibt er scheinbar auf, versteckt sich mit den Entenküken und öffnet die Luken. Prompt kommen die Ratten und Hornissen hereingelaufen, geraten in Streit und kämpfen gegeneinander, zur Freude der Entenküken, die nun ihre Action zu sehen bekommen, welche sie sich gewünscht hatten.

Skipper ist unterdessen so verzweifelt, dass er die Tür mit ihrem Raketenwerfer aufbrechen will, doch gerade als die Rakete losfliegt, öffnet sich die Tür, so dass sie durch den Gang direkt auf einen Monstertruck fliegt und ihn zur Explosion bringt. Ihnen rollt daraufhin ein Monstertruck-Reifen entgegen. Sie beschließen, wegzurennen und kehren zum Zoo zurück.

Unten im Hauptquartier haben sich die Ratten und Hornissen inzwischen völlig fertiggemacht und sind total erschöpft, so dass Private sie leicht mit einem Besen verjagen kann. Die Entenküken bringt er am Abend wieder zu ihrer Mutter zurück, die sich herzlich bei ihm bedankt. Als die anderen Pinguine eintreffen, fragt Private Skipper, wie die Monstertruckveranstaltung war. Skipper antwortet, das ginge ihn nichts an, und sie hätten ihm ein Souvenir mitgebracht: Einen Monstertruck-Reifen.

Trivia Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki