Fandom

Madagascar-Wiki

Der Mega-Gecko ist los (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Mega-Gecko ist los
Mega gecko.jpg

Der Mega-Gecko jagt greift die Lemuren an

Episodennummer: 9
Staffel: 1
Originaltitel: The Really Really Big Lie
Länge: ca. 22 Min.
Vorherige Episode: Die große Entschuldigung
Nächste Episode: Röstfrischer Julien

Der Mega-Gecko ist los ist eine Episode aus der Serie King Julien.

KurzfassungBearbeiten

Um zu vertuschen, dass er die Geburtstagstorte von Tom zerstört hat, behauptet King Julien, der Mega-Gecko hätte sie gefressen. Da es den natürlich nicht gibt, lässt Julien ihn von Timo aus Blech bauen. Doch dieser Mega-Gecko ist mega gefährlich und geht auf die Lemuren los, um sie zu fressen.

HandlungBearbeiten

Bei seinem Streifzug durch den Dschungel kommt Julien auf eine Lichtung, auf der offenbar alles für eine Geburtstagsparty vorbereitet wurde, denn dort befinden sich Ballons, Geschenke und sogar eine große Geburtstagstorte mit der Aufschrift "Herzlichen Glückwunsch Tom". Allerdings ist niemand zu sehen. Voir dem Weiterspazieren will sich der Lemurenkönig noch etwas Kuchen gönnen, doch da stört ihn eine Fliege so sehr, dass er sich mit dem Kuchen die Augen verklebt. Wütend darüber will Julien die Fliege mit einer Keule vertreiben und haut dabei, weil praktisch blind, alles kurz und klein. Kaum kann er wieder sehen, wird er von Flora, Maurice, Mort und einigen anderen Geburtstagsgästen überrascht. Um von sich abzulenken, behauptet er, ein gewaltig großer, feuerspeiender Gecko mit einer Nußallergie wäre aufgetaucht und hätte alles verwüstet, bis er, der König, gekommen sei, ihm die Nüsse ins Maul gestopft und ihn so vertrieben hätte. Und wie es kommt, wie es kommen muss. Wann immer die Lemuren über den Mega-Gecko sprechen, wird dieser immer monströser und schrecklicher. Für Julien hat das zunächst den positiven Effekt, dass seine Beliebtheit wächst und bald bei 130 % angekommen ist.

In der Nacht plagt Maurice allerdings ein Alptraum von diesem Monster. Masikura berichtet Julien davon, dass die Lemuren glauben, es gäbe Echsen-Spione unter ihnen, die mit dem Mega-Gecko zusammenarbeiten, und jede Echse zum Verhör einladen. Sogar eine Nußspende wurde bereits organisiert. King Julien beeindruckt das alles nicht, erst als Flora einen Stein auf ein paar Kuchen fallen läßt, weil diese für sie ein Sicherheitsrisiko darstellen, wird es ihm zuviel.

Julien will sein Volk nun beruhigen, ruft es zusammen und läßt Maurice sprechen, doch der berichtet von seinem Alptraum, woraufhin alle Angst bekommen. Flora ergreift daraufhin die Initiative und stellt eine Jagdgesellschaft zusammen, um den Mega-Gecko zu suchen. Nun muss Julien dafür sorgen, dass es das Ungetüm auch wirkich gibt, geht zu Timo und bittet darum, es ihm zu erschaffen, es wäre eine Geburtstagsüberraschung. Timo baut das mechanische Ungetüm tatsächlich in Rekordzeit und läßt es in den Dschungel laufen. Zufrieden kehrt Julien zurück und schließt sich Floras Jagdgesellschaft an. Zuerst ist die Jagd wenig erfolgreich, doch dann begegen sie dem Ungeheuer, doch als Julien Timo bittet, den Gecko zu deaktivieren, muss Timo ihm gestehen, dass das nicht funktioniert, weil der Maschine der Empfänger für seine Fernbedienung fehlt. Während er über seiner Konstruktionszeichnung grübelt, kommt Flora dazu, und so fliegt alles auf. Doch nun wollen sie zusammen den Gecko ausschalten, dazu muss allerdings jemand durch den Hintereingang des Geckos in sein Innerstes gelangen und den Überbrückungsschalter deaktivieren. Als Flora es versucht, wird die gefressen. Dann versucht es Julien, bleibt jedoch auf halben Wege stecken. Erst als Maurice, obwohl vor Schreck nahezu gelähmt, ihm hilft, befinden sich schließlich alle drei im Gecko und können den Schalter deaktiveren. Allerdings hält die Maschine genau über einer Schlucht an und stürzt schließlich hinein, doch Julien kann sich und die anderen mit einer Harpune zurück auf den Felsen schleudern.

Am Ende feiern die Lemuren die Geburtstagsfeier für Tom. Sie bekommen dabei nicht mit, dass der Mega-Gecko, der noch in der Schlucht liegt, plötzlich wieder erwacht und wütend brüllt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki