Fandom

Madagascar-Wiki

Der Narr im Käfig (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Narr im Käfig
Marlene ausfahrgreifling.jpg

Marlene setzt den Ausfahr-Greifling gegen den Alien ein

Episodennummer: 107
Staffel: 2
Originaltitel: I Know Why the Caged Bird Goes Insane
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Reines Bauchgefühl
Nächste Episode: Der Stinke-Thron

Der Narr im Käfig ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Als eine Wissenschaftsausstellung in New York stattfindet, will Kowalski unbedingt daran teilnehmen, doch er bricht sich die Beine und muss im Krankenzimmer ausharren. Von dort sieht er plötzlich einen Weltraum-Tintenfisch, der die Ausstellung besuchen will, und weil seine Freunde unterwegs sind, ist Marlene seine einzige Verbündete, mit der er den Kampf gegen den Außerirdischen aufnimmt.

HandlungBearbeiten

Kowalski ist voller Begeisterung, als er erfährt, dass die INVEXPO, die Ausstellung der Wissenschaft, im Central Park stattfinden soll. Doch leider bricht er sich die Beine, als er ein Schild näher an sich heranholen will und es dabei auf ihn drauffällt. Das zwingt ihn, für 30 Tage im Rollstuhl zu sitzen und im Krankenlager eingesperrt zu bleiben, bis der Bruch verheilt ist. Um ihn aufzumuntern, schlägt Private vor, dass er, Rico und Skipper die Ausstellung besuchen. Skipper stimmt gelangweilt zu, findet aber zunehmend Spass an der Veranstaltung. Kowalski hat währenddessen gegen Langweile und das Ärgernis, nicht selbst zur Invexpo gehen zu können, arg zu kämpfen.

Als der Pinguin schon denkt, er wird langsam verrückt, sieht er grünes Licht vom Himmel kommen, dem ein Weltraumtintenfisch folgt, der sich aus dem Hauptquartier den Ausfahr-Greifling besorgt. Mit viel Geschrei schafft es der Erfinder, Marlene zu sich zu locken. Weil Skipper anderweitig beschäftigt ist, lässt sie sich dazu überreden, dem Alien seinen Untersatz zu stehlen, mit dem er sich fortbewegt, doch der schnappt ihn sich zurück. Als er schon abhauen will, hüpft Marlene auf den Untersatz und streut Salz auf seinen Tentakel, doch damit verärgert sie ihn nur. Kowalski gelingt es, die Aufmerksamkeit des Monsters auf sich zu ziehen, so dass es die Scheibe seines Raumes entfernt und er nun direkt mit ihm aufnehmen will, doch der Tintenfisch schlägt ihn ständig gegen die Wand. Marlene hat schließlich den rettenden Einfall: Sie klaut dem Monster den Ausfahr-Greifling und traktiert ihn damit so lange, bis er die Flucht ergreift.

Als seine Freunde hinzukommen, sagt Kowalski, er bräuchte die Invexpo nicht, denn er hätte schon die größte Erfindung kennengelernt, die es auf der Welt gibt, und zeigt dabei auf Marlene und den Ausfahr-Greifling.

Trivia Bearbeiten

  • Diese Episode ist eine Hommage an den berühmten Film Das Fenster zum Hof von Meisterregisseur Alfred Hitchcock. Darin geht es um einen durch ein Gipsbein an den Rollstuhl (und somit seine Wohnung) gefesselten Jugendlichen, der aus Langeweile seine Mitmenschen mittels Fernglas beobachtet und kurz darauf mit Hilfe einer Pflegekraft beweisen will, dass sein Nachbar seine Frau umgebracht hat. Außer der Pflegekraft glaubt ihm dabei niemand, ähnlich wie bei Kowalski und Marlene.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki