Fandom

Madagascar-Wiki

Der Regentanz (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Regentanz
Julien regentanz.jpg

Julien vollführt den Regentanz

Episodennummer: 7
Staffel: 1
Originaltitel: He Blinded Me With Science
Länge: ca. 22 Min.
Vorherige Episode: Floras Urlaub
Nächste Episode: Die große Entschuldigung

Der Regentanz ist eine Episode aus der Serie King Julien.

KurzfassungBearbeiten

King Julien soll für seine Untertanen einen Regentanz machen, kann jedoch nicht, weil sein Ghettoblaster kaputt ist. Da lernt er Timo kennen, einen Wissenschaftler, der das Königreich elektifiziert. Schon glauben die Lemuren, keine Götter mehr zu brauchen, da geht der Generator kaputt ...

HandlungBearbeiten

Masikura eröffnet einer Gruppe von Lemuren die Regentanzzeremonie für Kevin, den Gott des Regens, und wartet auf King Julien, der den Regentanz vollführen soll. Da Julien sich aber die Schritte nicht merken kann, nimmt er sich seinen Ghettoblaster und tanzt nach Gefühl. Damit hat er zunächst sogar Erfolg und die Wolken ziehen sich zusammen, doch kurz vor dem Regen verstummt das Musikgerät. Wütend darüber schnappt sich Julien den Ghettoblaster und läuft voller Zorn davon. Maurice versucht währenddessen, die Menge mit anderen Einlagen hinzuhalten.

Als Julien nun sein Gerät auf den Schrott wift, landet es ausgerechnet auf Timo, einem Tanrek, der sich zufällig Wissenschaftler nennt. Dieser stellt schnell fest, dass man nur neue Batterien einsetzen muss und schon ist wieder Musik zu hören. Total außer sich vor Freunde kehrt Julien zu seinen Untertanen zurück und stellt ihnen Timo vor, den er "Wissenschaftszaubertyp" nennt, obwohl sich Timo dagegen sträubt und immer wieder betont, dass Zauberei nichts damit zu tun hat. Kurz darauf probieren die Lemuren alle Geräte des Wissenschaftlers aus, etwa einen Föhn, eine Mikrowelle (in der sie ständig Mangos zerplatzen lassen), Flora verteibt die Fossas mit einem steinewerfenden Mixer und Julien lässt sich die Füße von einer elekrischen Zahnbürste massieren. Masikura warnt ihren König jedoch, dass es ohne den Regentanz keinen Niederschlag mehr geben wird, aber der winkt ab und kündigt ihr sogar, weil er meint, dass man keine Götter und Vorhersagen mehr braucht, weil man ja die Wissenschaft hat und mit ihr alles schaffen kann. Masikura will nun auswandern, aber Mort kann sie überreden, vorübergehend bei ihm zu wohnen.

Leider sorgt kurz darauf ein Kurzschluß im weiter entfernten Generator dafür, dass der Strom ausfällt. Julien befiehlt Timo, das in Ordnung zu bringen und weist Flora an, ihn dabei zu unterstützen.

Währenddessen massiert Mort Masikura die schuppige Haut. Sie will daraufhin ein Bad nehmen, aber wegen der Trockenheit kommt nichts aus der Dusche. Mort ist jedoch so begeistert von der Echse, dass er sie zur "Mitbewohnerin für immer erklärt", wobei ihr gar nicht wohl dabei ist.

Inzwischen kommen Timo und Flora beim Generator an. Als Timo ihn einschaltet, explodiert dieser und ein Feuer rast über das Stromkabel auf den Dschungel zu. Flora warnt Julien und Maurice und sie versuchen, sich in die königlichen Wasserreservoirs zu retten, doch sie sind alle ausgetrocknet. Nun versucht Julien den Regentanz ohne Musik zu tanzen, doch es gelingt nicht, und Maurice schlägt ihm vor, sich bei Masikura zu entschuldigen. Als die Chamäleondame gerade Mort verläßt, stößt sie zufällig mit ihm zusammen. Julien und auch Flora versuchen nun, Masikura umzustimmen, doch die bleibt hart und behauptet, die Wissenschaft hätte das Königreich ins Verderben gestützt. Doch da taucht Timo mit einem Gartenschlauch auf. Nun suchen sie gemeinsam eine noch feuchte Stelle und finden sie zum Glück auch, woraufhin Flora eine Truppe holt und sie das Wasserloch ausgraben. Der Gartenschlauch wird im Wasserloch versenkt, Mort setzt die Pumpe in Bewegung und das Wasser wird in den Schlauch gedrückt. Doch der Schlauch ist an einer Stelle verstopft. Julien bringt das in Ordnung, indem er sich tanzend auf dem Schlauch bewegt und das Wasser vorantreibt. Endlich spritzt es aus dem Gartenschlauch heraus und verteilt sich auf die Fläche darunter, so dass alle Brände gelöscht werden. Froh darüber tanzen am Ende alle zur Musik des Ghettoblasters.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki