Fandom

Madagascar-Wiki

Der Unberührbare (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Unberührbare
Pinguine barry.jpg

Barry wird nicht ernst genommen

Episodennummer: 38
Staffel: 1
Originaltitel: Untouchable
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Partytiere
Nächste Episode: Masons Putzfimmel

Der Unberührbare ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Barry, der Giftfrosch, tyrannisiert alle Tiere im Zoo, weil er sie nur berühren braucht, damit sie krank werden. Als er damit auch Skipper, Kowalski und Rico infiziert hat, greift Private zu einem Trick und sorgt dafür, dass sich der Frosch friedlich verhält.

HandlungBearbeiten

Barry, der Giftfrosch aus Hoboken wird in den Central Park Zoo geschickt, wo er von allen für süß gehalten wird, aber als er alle zu seinen Dienern machen will, fangen sie an zu lachen. Also fasst er Rico an, wodurch dieser sofort einen Ausschlag bekommt und ohnmächtig umfällt. Dies tut er auch mit den anderen Pinguinen. Am Ende bleibt nur noch Private von der Pinguingruppe übrig. Fieberhaft überlegt er, wie er sich vor Barry schützen kann. Schließlich kommt er auf eine Idee und baut sich eine Metallrüstung.

Als Barry, vor dem alle Angst haben, andere Tiere dazu zwingt, sich zu seiner Belustigung gegenseitig Schmerzen zuzufügen, taucht Private auf. Barry berührt ihn sofort, doch zu seiner Überraschung passiert nichts. Nun erklärt Private, dass er eine Metallrüstung trägt. Barry will fliehen, doch Private fängt ihn ein und erklärt, er wolle mit ihm etwas tun, was noch keiner zuvor getan hätte - nämlich knuddeln. Er wäre nämlich ebenso wie Barry geworden, wenn ihn nie jemand geknuddelt hätte. Barry überlegt noch kurz, ob er lieber geknuddelt werden oder andere Tiere leiden sehen möchte, doch als Private sagt, er könnte auch dafür sorgen, dass es sich ausgeknuddelt hat, sagt Barry, er stünde auf Knuddeln.

Am Ende wachen die Pinguine aus ihren Kojen auf und können nicht glauben, was sie sehen: Ein Metallkerl (Private), der Mühle mit einem Giftfrosch spielt. Skipper schlägt daraufhin vor, dass sie sich wieder hinlegen, weil er annimmt, dass sie wohl noch nicht ganz gesund sein können.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki