Fandom

Madagascar-Wiki

Fiiisch! (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Fiiisch!
Penguine hering.jpg

Kowalski erklärt die Folgen des Heringkonsums

Episodennummer: 96
Staffel: 2
Originaltitel: Herring Impaired
Lämge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Klein-Skipper
Nächste Episode: Alles nur Tarnung

Fiiisch! ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Durch ihr Modellschiff angeregt, machen sich die Pinguine auf die Suche nach dem Original und finden dort ein hundert Jahre altes Fass voller köstlicher Heringe. Doch nach dem Mahl stellen sich schlimme Nebenwirkungen ein: Alle außer Rico drehen durch und wollen noch mehr Fisch haben, wobei Rico versucht, sie mit allen Mitteln davon abzubringen und am Ende einen genialen Trick anwendet.

HandlungBearbeiten

Als die Pinguine ein Minischiff basteln und in eine Flasche schieben wollen, werden sie von Phil und Mason darüber aufgeklärt, dass es sich bei dem Schiff um ein norwegisches Fischerboot handelt, das vor 100 Jahren mit einer Ladung gesalzener Heringe an Bord in der Bucht von New York sank. So macht sich das Team auf, findet tatsächlich die Überreste des Schiffes (dank Ricos geschulter Nase für Fisch) und ein einhundertjähirges Fass voller Heringe. Als sie die Fische gierig verspeist haben, benimmt sich Private plötzlich wie übergeschnappt und verlangt dauernd nach noch mehr Fisch. Kowalski analysiert das und kommt zur Erkenntnis, dass Private 24 Stunden lang keinen weiteren Fisch essen darf, weil er sonst ewig so krank bleibt. Leider dauert es nicht lange, und die Krankheit befällt auch Kowalski und Skipper. Nur Rico bleibt verschont, weil er zwar versucht hatte, die Heringe zu verschlingen, aber die anderen jedesmal schneller waren.

Rico hat nun größte Mühe, seine Freunde vom Fischfressen abzuhalten. Er kann zunm Glück ihre Fütterung ebenso verhindern wie der Überfall eines Fischtransporters. Dummerweise landen die Pinguine trotzdem einer Fischfabrik, deren Transportband mit einer Reihe Fische gerade gestartet wurde. Doch bevor sich seine Kameraden darauf stürzen können, kann Rico sie auf einen Riesenflisch hinweisen - einer Reklameattrappe. Seine Freunde fallen zum Glück darauf herein und beginnen sofort die Attrappe anzuknabbern. Damit sind sie schließlich stundenlang beschäftigt, bis Skipper am nächsten Morgen fragt, wieso sein Schnabel so krümelig ist.

Als sie alle wieder normal sind, überreicht Skipper Rico zum Dank für ihre Rettung einen dicken Fisch, den dieser dann mit Wonne verspeist.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki