Fandom

Madagascar-Wiki

Hallo Püppchen (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Hallo Püppchen
Rico hippie.jpg

Für seine Puppe wird Rico zum Hippie

Episodennummer: 69
Staffel: 2
Originaltitel: Hello, Dollface
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: April,April!
Nächste Episode: Alte Feindschaft rostet nicht

Hallo Püppchen ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Weil es für Ricos Puppe einen neuen Sprachchip gibt, der aber schon ausverkauft ist, baut Kowalski ihr den Chip von Privates Mondeinhornpuppe ein. Rico ist so begeistert, dass er allen Anweisungen seiner nun sprechenden Puppe folgt, so dass er die Missionen versemmelt und die Pinguine etwas unternehmen müssen, damit er nicht völlig abdreht.

HandlungBearbeiten

Die Pinguine sehen sich ein Lernprogramm mit dem Mondeinhörnern im Fernsehen an. Weil Skipper das langweilig findet, schaltet er kurzerhand auf einen Kanal über Ninjakämpfe um. Doch zunächst kommt Werbung, in der gezeigt wird, wie eine Puppe, die so aussieht wie die von Rico, mittels eines Sprachchips zum Sprechen gebracht werden kann. Rico will diesen Sprachchip unbedingt haben. Als Kowalski sagt, er könnte ihn einbauen, wenn er ihn hätte, wirft Rico ihn in das Auto, lässt seine Freunde ebenfalls einsteigen und fährt zum Spielzeugladen.

Doch die Nachfrage nach der sprechenden Puppe ist so groß, dass sie weder im einen noch im anderen Spielzeugladen dazu kommen, eine Puppe mitzunehmen, weil sie immer ausverkauft ist. Also versuchen sie es in der Fabrik. Doch auch da prügeln sich die Kinder um die Puppen. Dafür entdeckt Private einen Karton mit Puppen der Mondeinhörner, die jedoch nicht mehr gefragt sind, und bekommt Tränen in den Augen, als er sieht, wie ein Angestellter den Karton ins Feuer wirft.

Wieder im Pinguin-Hauptquartier zurück stellt sich zu aller Überraschung heraus, dass Privates Mondeinhörnerpuppe einen eingebauten Sprachchip hat, den Kowalski sogleich entfernt und in Ricos Puppe einbaut. Als der aufwacht, präsentieren sie ihm seine neue sprechende Puppe. Rico ist hellauf begeistert und watschelt mit seiner Puppe am Lemurengehege vorbei. King Julien kann es nicht lassen, die "hübsche junge Dame" zu veralbern. Als Rico ihn vermöbeln will, sagt seine Puppe jedoch, wer andere verletzt, würde sich selbst verletzen. Julien rät ihm deshalb, einfach die Klappe zu halten und seiner Puppe zu folgen. Kurz darauf sind die Pinguine unterwegs zu einer neuen Mission und die Puppe darf sogar mitfahren. Doch weil Rico ihren Anweisungen folgt, biegt er dauernd falsch ab. Daraufhin fahren die Pinguine in den Zoo zurück und werfen Rico und die Puppe über Bord.

Als sie abends zurückkehren muss Skipper erschreckt feststellen, dass Rico sich wegen seiner Puppe zum Hippie gewandelt hat. Sie wollen ihn zur Vernunft bringen, doch Rico wehrt alle ab, bis die Puppe sagt, dass er und sie nur Freunde sein können. Das bricht ihm das Herz. Reumütig kehrt er zu seinen Freunden zurück. Kowalski entfernt den Sprachchip heimlich und wirft ihn weg. Er landet im Becher von Julien und sagt ihm, er wäre für ihn etwas Besonderes. Julien ist sofort begeistert und lässt keinen mehr an seinen Becher heran.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki