Fandom

Madagascar-Wiki

King Julien-Tag (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

King Julien-Tag
Julien obstberg.jpg

Julien auf dem Obstberg

Episodennummer: 5
Staffel: 1
Originaltitel: Happy King Julien Day!
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Rückruf der Kuscheltiere
Nächste Episode: Brüten ist Männersache

King Julien-Tag ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Maurice überredet die Pinguine und einige andere Tiere, den King-Julien-Tag zu feiern, und als Belohnung stellt er ihnen eine Pinata voller Süßigkeiten in Aussicht. Aber am Ende sieht es so aus, als würde Julien die Pinata als ein geschenktes Pferd ansehen und behalten wollten.

HandlungBearbeiten

Maurice und Julien verkünden, dass der „King Julien-Tag“ kommt, an den alle das machen, was König Julien will. Natürlich will da niemand mitmachen. Doch Mason, Phil, Marlene, Private, Rico und Kowalski lassen sich von Maurice mit eine Pinata voller Bonbons bestechen. Während Skipper das Pinguingehege säubert, sind die anderen auf der Party.

Als erstes veranstalten die Lemuren ein Limbo-Wettbewerb. Natürlich gewinnt dort Julien. Auch Skipper wird vom Limbo-Wettbewerb genervt, da die Musik zu laut war.

Danach kommt das, wahrscheinlich von Julien erfundene „Spiel“, Werfen-des-Obstes. Da auf die Partygäste geworfen wird, gefällt das niemanden, außer Julien. Auch Skipper war wieder betroffen, denn eine Melone landet auf dem Fernrohr der Pinguine, das Skipper gerade sauber gemacht hat.

Zum Schluss kommt das Wettbacken. Marlene hat leider auf ihren Kuchen Insekten von Mort, die Julien natürlich nicht haben will. Auch vom Kuchen von Mason und Phil ist er nicht besonders beeindruckt. Kowalski, Private und Rico haben aber den richtigen Kuchen gebacken. Jedoch will Mort den Kuchen Julien überreichen. Aber weil Mort stolpert, fliegt der Kuchen weg, und zwar zu Skipper, der das Fernrohr gerade wieder gesäubert hat. Skipper geht daraufhin mit dem Kuchen zu Julien, um sich zu beschweren, aber der ist nur froh, dass er seinen Kuchen zurück hat. Wie versprochen bekommen die Gäste zum Schluss die Pinata (Bob).

TriviaBearbeiten

  • Eine Pinata ist eine bunt bemalte, hohle Figur (meist aus Pappmaché), die mit Süßigkeiten oder Früchten gefüllt und normalerweise aufgehängt wird. Kinder dürften mit verbundenen Augen auf der Pinata so lange mit einem Stock herumschlagen, bis sich diese zerbricht und die Leckereien herabfallen. Dieses Spiel ist besonders in Lateinamerika zur Weihnachtszeit und in Spanien zu Ostern verbreitet.
  • Maurice bezeichnete Julien als Herr der Ringelschwänze (Parodie auf Der Herr der Ringe).

Zitate Bearbeiten

  • (Maurice bringt die Pinata.)
    Julien: "Was habe wir denn hiere? Eine große Papierepferde. Woher habte ihr gewusste, dasse dies das Geschenke ist, was ich mir schon immer gewunschte habe? Ich nenne es Bob."
    Maurice: "Äh, also das ist genau genommen eine Pinata."
    Julien: "Eine Pinwasser? Wieso erfindest du Worter, Maurice? Komm Bob, iche werde dir alle zeige."

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki