Fandom

Madagascar-Wiki

Klein-Skipper (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Klein-Skipper
Skipper baby.jpg

Skipper ist auch als Baby noch ein Stratege

Episodennummer: 95
Staffel: 2
Originaltitel: Rock-a-Bye Birdie
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Die rachsüchtige Boa
Nächste Episode: Fiiisch!

Klein-Skipper ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Durch Kowalskis neue Erfindung findet sich Skipper in Babygestalt wieder und zu King Julien in die Pflege gegeben. Doch weil die Erfindung gestohlen wird und seine Freunde es nicht allein schaffen, sie zurückzuholen, muss Skipper ihnen helfen, wobei sich zeigt, dass er auch als Baby noch ein As im Ärmel hat.

HandlungBearbeiten

Kowalski hat eine neue Erfindung, die er gerne präsentieren möchte. Durch einen Unfall wird Skipper vom Verjüngungsstrahler getroffen und in ein Baby verwandelt. Die Maschine fällt danach auch noch in die Abwasserkanalisation. Die anderen Pinguine machen sich nun auf die Suche nach der Kowalskis Erfindung.

Währendessen kümmert sich King Julien um das Pinguin-Baby, weil er die Geschichte glaubt, es wäre Petey, ein Cousin der Pinguine. Skipper will ausbrechen, aber Julien fischt ihn wieder auf und steckt ihn in den Laufstall.

Die anderen Pinguine treffen auf die Ratten, die Kowalskis Erfindung dazu verwenden, ihren essbaren Müll wieder in den ursprünglich leckeren Zustand zu bringen. Sie können ihnen den Verjüngungsstrahler entreißen, doch der Rattenkönig schnappt sie ihnen wieder weg. Kowalski will sich dagegen mit einem Granatengewehr wehren, doch er schießt in die falsche Richtung und so werden sie von den Ratten gefangengenommen.

Klein-Skipper kann Julien schließlich entkommen, weil der ihm ein Schlaflied singen will und dabei selbst einschläft. Als er seine Freunde in der Kanalisation trifft, sind die gerade dabei, vom Rattenkönig in einem Säurebad versenkt zu werden. Der Rattenkönig wirft einen Ziegelstein auf Skipper, doch Julien taucht gerade noch rechtzeitig auf und wirft sich dazwischen. Skipper befreit nun mit einem kühnen Schachzug zuerst seine Freunde und lässt sich dann von ihnen zum Rattenkönig werfen. Dieser fängt ihn auf und macht sich lustig, aber Skipper verpaßt ihm eine Ladung Babyfurz, wodurch sein Gegner sofort ohnmächtig wird.

Kowalski stellt den Verjüngungsstrahler um und verwandelt Skipper wieder in einen erwachsenen Pinguin. King Julien ist allerdings traurig, dass er nun sich nicht mehr um ein Baby kümmern muss. Bis zuletzt ist er überzeugt davon, dass der nun große Pinguin Petey ist, der Skipper nur imitiert.

ZitateBearbeiten

  • Julien: Baby-Gestank! Das ist das Schlimmste, was meine königliche Nase je riechen musste. Mort, atme es weg!
    (Mort kommt und atmet den Gestank ein)
    Mort: Ich mag ... nein, ich mag es nicht!
    (fällt um)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki