Fandom

Madagascar-Wiki

Koala-Chaos (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Koala-Chaos
Pinguine leonard.jpg

Die Pinguine treffen Leonard

Episodennummer: 66
Staffel: 2
Originaltitel: Night and Dazed
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Die böse Boa
Nächste Episode: Der Wunschbrunnen

Koala Chaos ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Private macht unbeabsichtigt Bekanntschaft mit Leonard, dem paranoiden Koala, den er ins Hauptquartier bringt, wo dieser panisch umherläuft und durch eine Schleuderfalle mitten in New York City verfrachtet wird. Die Pinguine müssen ihn jetzt zurückholen, doch Leonards übertriebene Ängstlichkeit und sein tägliches Schlafbedürfnis machen die Rückführung mehr als abenteuerlich.

HandlungBearbeiten

Beim Austesten von Kowalskis neuer Erfindung, einer Art Schleudermaschine, landet Private versehentlich im Koalagehege und lernt dort einen Koala namens Leonard kennen, der seltsamer Weise panische Angst vor Pinguinen hat. Private will ihm beweisen, dass Pinguine eigentlich harmlos sind, trifft ihn aber tagsüber schlafend an und schleppt ihn ins Hauptquartier.

Als Leonard aufwacht, gerät er sofort wieder in wilde Panik und wird schließlich von Kowalskis Schleudermaschine unbeabsichtigt nach New York City geschleudert, wo er in einen Müllcontainer landet.

Private fühlt sich schuldig und will ihn zurückholen. Skipper leitet sofort eine Operation in die Wege, so dass die anderen mitkommen und sich ebenfalls von der Schleudermaschine in die Stadt schleudern lassen. Kurze Zeit später finden sie Leonard und wollen wieder in den Zoo gehen, doch es zeigt sich, dass diesen das Stadtleben total überfordert ist: Er landet in der Kanalisation, traut sich kaum über die Straße, und kaum geht die Sonne auf, schläft er auf der Stelle fest ein. Den Pinguinen bleibt nur übrig, ihn auf einem Skateboard zu transportieren, doch durch eine Unachsamkeit macht sich dieses selbstständig und rollt durch den New Yorker Verkehr. Zwar gelingt es den Pinguinen, das Skateboard zu stoppen, doch leider fliegt Leonard dadurch einem Kind in den Arm. Rico startet ein Ablenkungsmanöver, wodurch sie sich Leonard schnappen können. Skipper überlegt, ihn bis zur Nacht einfach stehenzulassen, doch Private ist so entsetzt, dass die Pinguine den Koala bis in den Park bringen und am Ende total erschöpft sind.

Kowalski hat die Idee, einen Drachen zu basteln und Leonard daran aufzuhängen. Rico verliert jedoch das Seil. So müssen sie dem dahintreibenden, immer noch schlafenden Koala hinterherjagen und es gelingt ihnen erst nach einer wilden Verfolgungsjagd, ihn wieder auf den Boden zu bringen.

Kaum wieder im Zoo, wird es Nacht und sie treffen Marlene, die fragt, was mit Leonard los ist. Der Koala erwacht, und Marlene will ihn nur begrüßen, aber sofort kriegt er wieder Panik und läuft davon. Skipper sagt daraufhin zu Marlene, sie hätte wohl irgendwie einen schlechten Ruf.

Fehler Bearbeiten

  • Als Leonard im Pinguingehege aufwacht, und als die Pinguine mit Leonard in den Park gehen sind die Schatten auf der falschen Seite.
  • Die Geste, die Rico mit dem Roboterhandschuh macht, ist die berühmte Geste, mit der Iron Man seine Repulsor-Waffen abfeuert. Zudem sieht der Roboterhandschuh aus wie der Handschuh von Iron Man.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki