Fandom

Madagascar-Wiki

Kowalski´s Erfindungen

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Kowalski liebt es Dinge zu erfinden. Leider haben diese Erfindungen nicht immer Erfolg. Manchmal weiß er selbst nicht, wofür die Erfindung gut ist. In der verborgenen Ebene 13 unter dem Pinguingehege bewahrt er seine ungetesteten Erfindungen auf.

In der Serie erfindet er u. a. folgendes (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Akustischer Subpartikel-Beschleuniger: Bewegt Objekte mit einem Traktorstrahl. Ist allerdings noch in der Testphase.

  • Amnesiestaub: Jeder, der diesen Staub einatmet, vergisst alles, was er kürzlich gesehen oder gehört hat. Wurde von Private eingesetzt, um andere unliebsame Wahrheiten vergessen zu lassen. Wird in einer Ketchupflasche gelagert.

  • Atomgetriebener Semmeltoaster: Kann Semmel toasten, genauerer Zweck unbekannt.

  • Aufgerüsteter Düsenrucksack: Kann verwendet werden, um zu fliegen und zu feuern.

  • Aufgerüstetes Pinguin-Auto: Sollte beim Rennen schneller als das Fahrzeug der Lemuren sein. Das gelang, auch wenn die Pinguine das Rennen am Ende verloren.

  • Aufknuddler: Stellt fest, wie begehrenswert jemand ist.
  • Ausfahr-Greifling: Wird benutzt, um etwas zu schnappen, was außerhalb der Reichweite liegt.

  • Betäubungsgas: Kann andere bewusstlos machen, wurde jedoch bisher nie eingesetzt. Kowalski hat's in ein Traubengeleeglas gefüllt.

  • Chronotron (Zeitmaschine): Ermöglicht Zeitreisen. Funktioniert zwar, droht aber das gesamte Universum zu vernichten, wenn Ebenbilder aus der Zukunft ihre Originale aus der Gegenwart sehen (Zeitparadoxon).

  • Das Unerwartete-Aufspürgerät: Warnt vor unerwarteten Ereignissen, bevor sie eintreten.

  • DNA-Analysator (Analysegerät): Ermöglicht die Geschlechtsbestimmung mittels DNA-Analyse. Damit sollte das Geschlecht der Pinguine herausgefunden werden, durch einen Kurzschluß jedoch wurde bei Skipper "weiblich" angezeigt, obwohl er ein Männchen ist.

  • Drei-Meter-Vermöbelstock: Wurde von Skipper eingesetzt, um den Pfeilgiftfrosch Barry anzugreifen, ohne von ihm berührt zu werden, was jedoch nicht ganz funktionierte, da Barry sich am Stock festklammerte und dann langsam zu Skipper hinunterrutschte, um ihn schließlich mit einer Berührung zu vergiften.

  • Duotronic-Laservisiersystem: Ermöglicht genaues Anvisieren von Objekten, wurde versehentlich von Rico als Aufrüstung für ein Fahrzeug benutzt, woraufhin das Fahrzeug Rico ins Visier nahm.

  • Düsenrucksack: Half dabei, die Flagge schneller zu erreichen, als die Lemuren. Sorgt dafür, dass das Unmögliche möglich wird (flugunfähige Tiere können fliegen).

  • Eismaschine: Kann Eis ( vor allem erstklassiges Speiseeis) erzeugen und dadurch sogar eine neue Eiszeit herbeiführen bzw. die Erde einfrieren.

  • Entschmerzer: Saugt die Intelligenz einer Person auf und speichert sie, um sie so blöd wie Mort zu machen. Wurde benutzt um sich gefahrlos einem Hornissennest zu nähern, was nicht direkt gelang, da Julien dazwischen kam und sich alle auf seine Füße stürzten. Erst Mort zerstörte das Nest um an den Honig der Hornissen zu kommen.

  • Experimentelle Energiezelle: Arbeitet wie eine hochkapazitive Batterie. Genauer Zweck unbekannt, könnte aber zum Teil der Stromversorgung dienlich sein.

  • Flubbi: Würfelförmige, grüne, durchsichtige Kreatur, die sehr schnell wächst, wenn sie Früchte und andere Dinge frisst. Fisch hasst Flubbi jedoch überraschend. Kowalski hatte Flubbi durch Zufall erfunden.

  • Flugmaschine: Eigentlich ein umgebauter Popcornwagen mit Schirm, mit dem man fliegen kann.
  • Furo-Fischnitihisierer: Stellt aus Fisch und Schuro-Furo einen unwiderstehlichen Snack her. Hat aber einen großen Nachteil, weil dieser giftige Gase in die Luft ablässt.
  • Gehirnwäsche-Helm: Löscht das Gedächtnis von dem, der ihn trägt.

  • Hirnstrommessende Schutzbrille: Ermöglicht das Messen von Hirnströmen der zu beobachteten Person.

  • Hologramm-Projektor: Zeigt ein Hologramm der winkenden Pinguine.

  • Infrarot-Heringstoaster: Sollte Heringe eher toasten statt braten, was aber nicht gelang.

  • Intelligenz-intensivierende Brutmaschine (Intelligenzsteigerer): Sollte die Intelligenz von "Eilein" steigern, erhöhte aber am Ende nicht seine, sondern die Intelligenz von Private sehr kurzfristig. Die Intelligenz wird mithilfe eines Gigaschocks (Stromschlag mit sehr, sehr, sehr hoher Spannung) maximiert bzw. potenziert bzw. erhöht.

  • Kaltfusionsgetränkekühler: Kühlt Getränke, genauerer Zweck unbekannt, lagert im Keller.

  • Kampfrüstung (Exoskelett): Hat verschiedene Funktionen wie eine Arm-Laserkanone, Fuß-Düsenraketen und Superstärke. Soll verwendet werden, um die nächsthöhere Ebene im Pinguinkampf zu erreichen. Stellt offenbar eine Anspielung auf die Rüstung von Iron Man dar.

  • Kinetisches Energiespray: Bildet eine Art Schutzbarriere um den Betroffenen. Wurde benutzt, um Randy, das Schaf, vor den neugierigen Händen von Kindern zu schützen. Nachteil: Bei Berührung springt der Besprühte wie ein Flummi durch die Gegend.

  • Klonmaschine: Klont ein ganzes Lebewesen aus minimalem Zellmaterial. Den Pinguinen gelang es so, den Dodo wieder lebending zu machen. Die Maschine bekam allerdings einen Kurzschluß, wobei sie das Hixboson-Teilchen verlor, und ist seitdem nicht mehr betriebsfähig. Sieht nicht nur aus wie eine Waschmaschine, sie besteht vermutlich auch aus einer solchen. Wird mit einem sogenannten Hixboson-Teilchen betrieben, dass es nur einmal im uns bekannten Universum gibt (Kowalski hat es tief unten in Ricos Magen gefunden!).

  • Liebeslaser: Jeder davon Getroffene verliebt sich in eine vorher gewählte Zielperson. Sieht aus wie ein Langbogen in Pinguingröße mit einem fest installierten, viel zu dickem Pfeil.

  • Magnetischer Impulsgenerator: Macht einen Kurzschluss in jeder Art von Maschine.

  • Nachtsichtgerät: Eine Art Fernglas, mit dem man auch nachts Beobachtungen machen kann.

  • Naniten: Nanoroboter, die Maschinen reparieren und kontrollieren können, jedoch gefährlich werden, wenn sie selbst außer Kontrolle geraten.

  • Nerven-Neutralisierer: Genauer Zweck unbekannt, vermutlich eine Aufrüstung für Fahrzeuge.

  • Notfall-Evakuierungssystem: Katapultiert im Notfall jeden aus dem Zoo.

  • Kühlaggregat: Wurde erfunden, um die Explosion eines Ofens zu verhindern, die die halbe Stadt verwüstet hätte. Kam aber nie zum Einsatz, da die Pinguine noch vor der Installation aufgehalten wurden.

  • Orbitaler Vernichtungsstrahl: Kann vermutlich Objekte zerstören. Der genaue Zweck ist jedoch unbekannt, weil er bisher nie eingesetzt wurde.

  • Partnervermittler 3000: Stellt nach einer DNS-Probe fest, ob sich ein idealer Partner in der Nähe befindet. Die Pinguine wollten damit einen Partner für Marlene finden, stießen jedoch versehentlich nur auf das tranige Eichhörnchen Fred.

  • Pinguin 1 (Rakete): Sollte die Pinguine zum Mond bringen. Kowalski hatte aber vergessen, die Zeit richtig zu übertragen (und den Navigationscomputer richtig zu programmieren), so dass sie nur auf einem hohen Gebäude landeten. In Private auf dem Mond flogen sie tatsächlich zum Mond und in Operation: Blaue Blubberblase zuvor ins All.

  • Persönlichkeitsentflechter: Trennt die gute und böse Seite einer Person in zwei Hälften. Die Pinguine hatten so Marlene von ihrer wilden Seite getrennt, woraufhin diese allerdings viel zu ängstlich wurde.

  • Popcornkanone: Schießt grünen Strahl der Popcorn erzeugt, wurde nur in Auf Wiedersehen, Chuck gezeigt.
  • Popoklatscher: Sollte verwendet werden, um King Julien den Popo zu verhauen. Verhaute aber letztlich alle anderen Popos nur nicht den von Julien.

  • Plasmakanone mit Duomettiermechanik und Präzisionslaservisier: Löst Dinge auf, vermutlich in Luft. Sollte jedoch auf der Turbo-Stufe lieber nie für den Wilhelm-Tell-Schuss (Apfel vom Kopf schießen) verwendet werden (in der Turbostufe ist ziemlich ... Kawumm drin)!
  • Positronischer Zungenreiniger: Säubert Zungen, genauerer Zweck unbekannt.

  • Psychotron: Gerät, mit dem man die Gedanken anderer lesen kann. Benötigt jedoch eine hohe Prozessorleistung.

  • Rückenzieharmonika: Korrigiert die Rückenhaltung. Sieht aus wie ein mittelalterliches Foltergerät (Streckbank). Wurde später benutzt, um Private zu verhören. Kam jedoch zur Folter nicht zum Einsatz.

  • S.T.A.N.K..: Kann jemanden einschließen und festhalten, bis eine Stinkbombe gezündet wurde. Sieht aus wie eine ganz gewöhnliche Kloschüssel mit tonnenweise Lichtern.

  • Satellitenfernbedienungsüberlagerungseinheit: Ermöglicht die Kontrolle über einen Satelliten. Wurde gebraucht, um eine Werbung zu einem Fernsehsatelliten zu schicken, um so die Schließung des Zoos zu verhindern. Bestand aus einem Teleskop, einer Sattelitenschüssel, einer Taschenlampe, einem Pömpel, einer Eieruhr, Kabellage, einem Handy und einem Laufband. King Julien wollte jedoch, dass die Werbung auf der ganzen Welt zu sehen sei, nicht nur in New York. Sein Herumgedrücke auf den Knöpfen führte allerdings zu einer Überlastung und der Explosion des Satteliten, wodurch Mort, der durch einen Stunt in die Erdumlaufbahn geschleudert wurde, wieder auf die Erde fiel und (glücklicher- sowie ironischerweise) punktgenau im Pinguinbecken landete.

  • Schmerzvermeidungshelm: Sollte eingesetzt werden um sich schmerzlos einem Hornissennest zu nähern, was aber leider scheiterte. Sollte mittels Vibrationen das Schmerzzentrum im Gehirn deaktivieren und verhindern, dass es wehtut, wenn einem ein ganzer Anker auf die Flosse fällt. War jedoch nicht ganz ausgereift. Kowalski (versucht verzweifelt, seine Flosse unter dem Anker herauszukriegen): "AAAAHHHH, er ist doch noch nicht ganz ausgereift! Auauauauau, oooohhhhh, tut das weh, tut das wehehe!!!!!" Skippers Kommentar: "Tja, die Tücken der Wissenschaft . . ."

  • Schneidemaschine: Wurde erfolgreich zum Seilschneiden eingesetzt, kann aber wahrscheinlich auch andere Materialien wie Holz, Metall usw. schneiden.

  • Schnellboot: Selbstgebautes kleines Segelschiff. Geht nach einem Sturm und einer Bruchlandung in Hoboken verloren.

  • Schrumpfstrahler: schrumpft Objekte wie Flubbi, kann aber auch Objekte (Kowalski) vergrößern, verdickern, verdünnern und bepunkten. Letzteres wusste offenbar nichtmal Kowalski selbst, denn es überraschte ihn sehr als er gepunktet wurde.

  • Schutzhelm: Setzt die Gedanken desjenigen, der ihn trägt, in Aktionen um. Man kann verschiedene Intensitätsstufen einstellen, basierend auf den IQ des Trägers. Eine zu hohe Stufe kann das Gehirn des Helmträgers allerdings schnell überfordern und löst einen riesigen zerstörerischen Wirbel aus kinetischer Energie aus.
  • (Seelen-) Gehirnvertauscher: Wurde benutzt, um erfolgreich die Gehirne von Rico und Roger zu vertauschen und später die Gehirne der Pinguine mit dem von King Julien.

  • Selbstzerstörungsmechanismus: Ins Hauptquartier eingebauter Zerstörungsmechanismus, der benutzt werden kann, um zu verhindern, dass die Pinguin-Geheimnisse in falsche Hände geraten. Besteht aus einer Wasserstoffkernschmelze.

  • Spektral-Entmagnetisierer: Genauer Zweck unbekannt, vermutlich eine Aufrüstung für Fahrzeuge. Lagert im Keller.

  • Subatomarer Krallenknipser: Schneidet Nägel, genauerer Zweck unbekannt.

  • Super-Strahler (Vergrößerer): Kann vor allem Fische vergrößern, damit die Pinguine einen stärkeren Körper bekommen. Der Strahler funktionierte einwandfrei, wie man bei "Mutanten-Mort" sehen konnte.

  • Thermalfunsionsreaktor (bzw. Antimateriefusionsreaktorkern): Versorgt das Pinguin-Hauptquartier mit Energie. Wurde allerdings offenbar erst nach Das Gesetz des Dschungels gebaut.

  • Thermonukleare Sardinenbüchse: Vermutlich gleiche Funktion wie eine Atombombe. Sollte eigentlich alles im Umkreis von 5 Meilen vernichten, sengte jedoch nur die Pinguine an. Laut Skipper Wissenschaft nach Kowalski-Art: Die einzige Erfindung, die alles im Umkreis von 5 Meilen vernichten soll, tut genau das nicht!

  • Transdimensionale Zahnbürste: Erlaubt das Zähneputzen, ohne die Bürste halten zu müssen.

  • Transparenter Materie-Macher (Transmama): Macht Objekte unsichtbar. Und ironischerweise sich selbst auch.

  • Tunneler: Erdbohrer. Leider explodierte er schon kurz nach dem Einschalten.

  • Turbo-Zehen: Ermöglichen größere Sprünge als normal.

  • Ultraschall-Ohrenschmalzaufbereiter: Führt Ohrenschmalz der Wiederverwertung zu, genauerer Zweck unbekannt.

  • Unterseeboot: Selbstgebautes U-Boot mit verschiedenen Waffen (z. B. Harpune, Bowlingkugelwerfer, Minenauswurfklappe und zwei (vermutlich aber insgesamt zehn (sechs im Bug, vier im Heck)) Torpedorohre). Paßte nach dem Zusammenbau im Hauptquartier aber nicht durch den Ausgang. Musste also wieder zerlegt und am Parkteich dann zusammengesetzt werden. Die Pinguine bewahren es in der geheimen Untergrundebene 1 auf (Riesengarage für alle Pinguinfahrzeuge).

  • Verjüngerungsstrahler: Kann Objekte verjüngen. Wurde eingesetzt, um Obst länger frisch zu halten. Wird von den Ratten unter anderem als "Frischmacher" bezeichnet, nach einem Meeting jedoch als "Frischomat".

  • Wahrheitsserum: Zwingt den Betroffenen, die Wahrheit zu sagen. Die Pinguine benutzen es, um an Informationen zu kommen. Wurde von Kowalski in eine Chilisoßenflasche gefüllt, wodurch Private einmal alles über die "Mission Ausspionieren" verriet.

  • Zeitstopper: Hält die Zeit an und sorgt so für eine Verzögerung, während die Zeit für einen selbst normal weiterläuft. Sieht aus wie eine Stoppuhr oder Taschenuhr.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki