Fandom

Madagascar-Wiki

Madagascar

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Madagascar
Madagascar-film.jpg
Erscheinungsdatum USA 27. Mai 2005
Erscheinungsdatum DE 24. November 2005
Regie: Eric Darnell
Tom McGrath
Conrad Vernon
Filmreihe
Vorheriger

-

Nächster

Madagascar 2

Disambig.png Dieser Artikel behandelt den Film „Madagascar“. Zu Informationen zum Land siehe „Madagaskar“.

Madagascar ist ein computeranimierter Trickfilm von DreamWorks Animation, der am 27. Mai 2005 in den amerikanischen, und am 14. Juli 2005 in den deutschen Kinos anlief. Madagascar ist der erste Film der Madagascar-Reihe.

Handlung

Vier New Yorker Zootiere - das Zebra Marty, der Löwe Alex, die Giraffe Melman und die Nilpferddame Gloria machen nach Martys 10. Geburtstag die Straßen außerhalb des Central Park Zoos unsicher. Erst kurz zuvor war der vorlaute Marty von den vier Pinguinen Skipper, Private, Kowalski und Rico zu diesem Fluchtplan überredet worden, denn eigentlich stehen Gloria, Melman und Alex, alle im Zoo geboren und dementsprechend verwöhnt, diesem Vorhaben sehr skeptisch gegenüber. Nach einer langen Nacht, die sie vor allem auf der Flucht vor der Polizei durch den U-Bahnhof 59th Street, die Grand Central Station, die Fifth Avenue, den Times Square und das Rockefeller Center verbringen, finden sich die vier Freunde, sowie die Gruppe Pinguine, schließlich in Holzkisten auf einem Schiff in Richtung Kenia wieder.

Nachdem die verschwörerischen Pinguine die Steuerung des Schiffes durch einen Hack des Bordcomputers übernehmen, stranden die Hypochonder-Giraffe, das Diven-Nilpferd, das abenteuerliebende Zebra und der eitle Starlöwe auf einer Insel vor der Küste Afrikas – Madagaskar. Bald merken die verwöhnten Tiere, wie es wirklich ist, in der Wildnis zu leben. Schnell lernen sie eine Gruppe Lemuren kennen, die zuerst ängstlich sind, vor allem wegen des Raubtieres Alex, doch schnell merken, dass sie von ihnen nichts zu befürchten haben.

Der König der Lemuren, Julien, plant schon, die „New York Giants“ als Verteidigung gegen die Fossas einzusetzen. Tatsächlich kann er die Fossas auch einmal vertreiben und wird daraufhin von den Lemuren verehrt.

Alles ändert sich aber, als Alex hungriger und hungriger wird. Am liebsten möchte er einfach nach Hause in den Zoo im Central Park, um regelmäßig gefüttert zu werden und seinen Starruhm zu genießen. Weil er im Hungerwahn, in dem er von herabregnenden Steaks träumt, unwissenlich Marty angreift und damit zu einer Gefahr für die anderen wird, verbannt ihn King Julien auf den Teil der Insel, wo die Fossas wohnen.

Die Pinguine sind inzwischen in der Arktis angekommen, finden es in der dortigen Eiswüste allerdings "voll ätzend" und fahren das Schiff auf der Rückfahrt direkt auf den Strand von Madagaskar. Dort hat Marty beschlossen, seinen Freund Alex nicht aufzugeben. So sucht er ihn auf will und ihn mit dem Lied "New York, New York" aufmuntern. Als Melman, Gloria und die Pinguine Marty suchen, gehen sie den Fossas in die Falle. In letzter Minute überkommt Alex wieder sein Jagdtrieb und er geht damit auf die Fossas los, die daraufhin panisch die Flucht ergreifen.

Am Ende gelingt es den Pinguinen, Alex’ Fresstrieb durch das Füttern mit Fisch in den Griff zu bekommen. Weil das Schiff nun wieder da ist, bereitet sich die Truppe auf die Abfahrt in den Zoo vor. Allerdings wissen nur die Pinguine, die im Liegestuhl am Strand liegen, darüber Bescheid, dass der Tank des Schiffrs leer ist.

Trivia

  • Obwohl "Madagascar" bei den Filmkritikern nicht gut wegkam, wurde der Film ein großer Erfolg, was auch daran lag, dass man eine Nebengeschichte mit den 4 cleveren Pinguinen eingebaut hatte, die schließlich 2008 ihre eigene Serie Die Pinguine aus Madagascar bekamen.
  • Als "Madagascar" bereits in den Kinos lief,  war bei Disney der Film "Tierisch Wild" längst in Produktion, in dem ebenfalls einige Tiere aus dem Zoo ausbrechen. Als ihr Film schließlich 2006 gezeigt wurde, bezeichneten die Kritiker ihn jedoch als "billigen Abklatsch" von Madagascar, in dem vieles geklaut worden wäre. Das machte sich auch bei den Zuschauerzahlen bemerkbar: Während "Madagascar" in der ersten Woche 47. Mio. Dollar einspielte, brachte es "Tierisch Wild" nur auf ca. 9 Mio. Dollar (Quelle: Wikipedia).

Siehe auch

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Madagascar“

Links

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki