Fandom

Madagascar-Wiki

Mondeinhörner auf dem Eis (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mondeinhörner auf dem Eis
Roy mondeinhorn.jpg

Roy als Mondeinhorn auf der Bühne

Episodennummer: 127
Staffel: 3
Originaltitel: Antics on Ice
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Betüddelt
Nächste Episode: Handicap Ehrlichkeit

Mondeinhörner auf dem Eis ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Nachdem Private bei den letzten Missionen viel einstecken musste, sorgt Skipper dafür, dass er eine Show mit den Mondeinhörnern im Theater besuchen kann. Dabei kommen auch Roy das Nashorn und Bada der Gorilla mit, werden für Schauspieler gehalten und sorgen auf der Bühne dafür, dass die Show einen eher ungewöhnlichen Verlauf nimmt.

HandlungBearbeiten

Nachdem Private vom Baum gefallen ist und sich böse verletzte, als er den Drachen eines Jungen, der im Baum festhing, befreit hatte, tut es Skipper leid, dass sein kleiner Schützling bei den Missionen immer so viel einstecken muss. Um ihn aufzumuntern, will er ihm etwas schenken, und Private erkennt voller Freunde, dass sie damit nur die Show "Mondeinhörner auf dem Eis" meinen können. Als Private darum bittet, weitere Mondeinhörner-Fans mitnehmen zu können, willigt Skipper ein, weil er denkt, es kann sich nur um eingebildete Freunde handeln, doch wie sich herausstellt, sind Roy und Bing ebenfalls von den Zauberpferden angetan. Obwohk Skipper klar ist, dass es schwierig wird, die beiden großen Tiere unbemerkt zur Show zu bringen, lässt er sich nicht davon abbringen.

Nachdem sie vor der Showarena angekommen sind, bittet Skipper um Vorschläge, wie sie Roy und Bing, die sich passend als Fans verkleidet haben reinschmuggeln könnten. Doch plötzlich kommt ein Aufseher, der das Nilpferd und den Gorilla für kostümierte Menschen hält, und fragt, warum sie denn immer noch draußen herumstehen, die Show würde gleich anfangen. Kurzerhand schiebt er die beiden Tiere in die Arena.

Die Pinguine nehmen nun ihren Plätze oberhalb der Bühne ein und sehen, wie nach dem Eröffnungstanz Roy und Bing auf die Bühne geschoben werden, wo sie sich äußerst ungeschickt verhalten. Das fällt natürlich auf, und befiehlt der Regisseur dem Aufseher, die beiden vom Eis zu holen. Doch Skipper und Rico fangen ihn ab und schlagen ihn bewußtlos. Die Show verwandelt sich nun unbeabsichtigt in eine Komödie, weil Roy und Bing dauernd für Lacher sorgen. Das gefällt dem Regisseur so gut, dass er befiehlt, die Tiere in Ruhe zu lassen.

Am Ende der Show schieben die Pinguine Roy und Bing mit einer Reinigungsmaschine vom Eis und reiten auf ihnen wieder in den Zoo zurück. Private ist glücklich. Als er die Show im Fernsehen ansieht, ist er jedoch etwas enttäuscht, weil zwar Roy und Bing darin auftauchen, aber kein Pinguin. Skipper meint dazu, wenn die Show auch einen Pinguin hätte, könnte man das vor Freude gar nicht aushalten.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki