Fandom

Madagascar-Wiki

Papa Julien (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Papa Julien
Julien peggy.jpg

Peggy (links) und Julien (rechts) im Streit um das bessere Baby

Episodennummer: 18
Staffel: 2
Originaltitel: Daddy Julien
Länge: ca. 22 Min.
Vorherige Episode: Die Wahl
Nächste Episode: Mein alter Kumpel Robert

Papa Julien ist eine Episode aus der Serie King Julien.

KurzfassungBearbeiten

Julien ist fest davon überzeugt, dass man sein Baby in einem Babyfeld findet, wenn sein Schwanz dem eigenen gleicht. Mort malt seinen Schwanz deshalb so an, dass er dem von Julien ähnlich ist. Dann taucht Max auf und es kommt zu einem großen Talentwettbewerb, bei dem Mort alle Mühe hat, zu beweisen, dass er das bessere Baby ist.

HandlungBearbeiten

Es findet die jährliche Zeremie statt, bei der der König allen neugeborenen Lemuren ihre Namen vergibt. Als er sieht, wie glücklich ihre Väter sind, will Julien unbdingt auch ein Baby haben und behauptet gegenüber Maurice, dass Lemurenmännchen immer bei Vollmond zu einem Babyfeld gehen, wo die Himmelsgeister die neuen Babies versteckt hätten, und dort nur ein Baby finden müssten, dessen Schwanz dem eigenen ähnlich sehe, dann wäre der Geburtsvorgang abgeschlossen. Allerdings hätte er noch nie eins mit einem Schwanz ähnlich dem seinen gefunden. Maurice findet das lustig, lässt ihm jedoch in dem Glauben. So macht sich Julien eines Nachts auch wieder auf und sucht im Babyfeld. Mort, der das Gespräch gehört hat, malt er seinen Schwanz so an, dass er dem von Julien gleicht und versteckt sich im Babyfeld, wo er kurz darauf auch von Julien gefunden wird.

Julien erkennt Mort zwar, sieht aber darüber hinweg und stört sich auch nicht am Einwand von Maurice, dass Mort älter ist als er selbst. Stattdessen nennt er ihn nun "Prinz Falke". Fortan benimmt sich Mort wie ein Kind, läuft ständig hyperaktiv durch die Gegend, quängelt und drängelt, lässt sich von Julien vorgekautes Futter geben und macht sein Häufchen direkt im Flugzeug. Außerdem will er eine Mama haben,  findet Flora aber zu hart und böse dazu. Als es Maurice gelingt, ihn in den Schlaf zu singen, meint Julien, er wäre eine ausgezeichnete Mama.

Auf dem Spielplatz lernt Julien nun eine kräftig gebaute Lemurenmama namens Peggy kennen, dessen Kind, das Max heißt, 8 Jahre lang den Talentwettbewerb gewonnen hat und es eine Jongliernummer vorführen lässt. Als Julien das von Mort auch verlangt, scheitert Mort daran. Daraufhin will Julien einen Talent- und Schönheitswettbewerb veranstalten.

Becca und Albert, die immer noch versuchen, Julien vom Thron zu stoßen, wittern nun eine neue Gelegenheit dazu. Sie bekommen heraus, dass Mort nicht das wahre Kind von Julien ist, versichern ihm jedoch, ihm bei seinem Wettbewerb zu helfen.

Am Tag des Wettbewerbs kommt Flora in die Zuschauermenge und entschuldigt sich dauernd, weil sie mütterlicher erscheinen will, doch was sie auch tut, früher oder später bricht ihre wahre Natur durch. Zum Schluss bekommt sie die Aufgabe, auf ein Ei aufzupassen, egal was passiert.

Mort gibt sich alle Mühe, doch kommt gegen Max nicht an und steckt sogar die Bühne in Brand. Eigentlich will er aufgeben, entscheidet sich aber dagegen, weil er Julien stolz machen will. Unterdessen haben Becca und Albert die Jury heimlich an einen Baum gefesselt und ihre Plätze eingenommen, mit der Begründung, die Jurymitglieder fühlten sich unwohl. Sie übergeben den Umschlag mit dem Namen des Gewinners, der zu aller Überraschung Mort ist. Als Julien dabei ist, sich dort hinzustellen, wo dem Gewinner gratuliert werden soll, wollen Becca und Albert einen Stein, den sie heimlich darüber aufgehängt haben, auf Julien fallen lassen. Flora durchschaut den Plan, doch als sie Albert überwältigt, will Becca ihr Ei in einem Kinderwagen den Felsen herunterfahren lassen. Nun muss sie sich entscheiden, doch sie handelt blitzschnell und schubst Albert an den Platz von Julien, so dass dieser den Stein auf den Kopf bekommt, danach rettet sie das Ei in letzter Sekunde.

Als Julien den Pokal an Mort übergeben will, gesteht dieser, dass er gemogelt hat. Als Flora dazukommt, ist sie ganz stolz darauf, dass das Ei noch heil ist, doch da schlüpft ein Krokodil heraus, stürzt sich auf Mort und verschlingt ihn. Julien sagt noch zu Maurice, wenn er Mama ist, würde er die Wahrheit erkennen, nämlich dass Eltern-sein der härteste Job ist, den er mächtig lieben würde.

Trivia und FehlerBearbeiten

  • Es ist seltsam, dass Julien Peggys Namen weiß, obwohl sie sich ihm gegenüber nicht namentlich vorgestellt hat.
  • Als Peggy Julien sagt, dass ihr Max vor seiner Geburt in ihrem Bauch war, findet der das eklig und beharrt weiter auf seiner Version vom Babyfeld.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki