Fandom

Madagascar-Wiki

Reines Bauchgefühl (Episode)

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Reines Bauchgefühl
Skipper bauch.jpg

Skippers Bauch rumort kräftig

Episodennummer: 106
Staffel: 2
Originaltitel: Gut Instinct
Länge: ca. 11 Min.
Vorherige Episode: Der Schläfer-Agent
Nächste Episode: Der Narr im Käfig

Reines Bauchgefühl ist eine Episode aus der Serie Die Pinguine aus Madagascar.

KurzfassungBearbeiten

Als die alte Dame Gladys auf einem Mangokern ausrutscht, halten alle Zootiere King Julien für den Schuldigen und wollen ihn am nächsten Abend mit Kowalskis Popklatscher strafen. Skippers Bauchgefühl sagt ihm jedoch etwas anderes, und tatsächlich entdeckt er schließlich, dass der wahre Schuldige ein ganz anderer ist.

HandlungBearbeiten

Alice will die alte Dame Gladys dabei erwischen, wie sie die Zootiere füttert, was eigentlich verboten ist, und durchsucht sie gründlich, findet aber nichts. Als sie gegangen ist, kommen zwei Jungs hervor, die die Lebensmittel in ihrem Rucksack versteckt hatten und geben sie Gladys zurück, die nun ihre Runde macht und Marlene, Burt und die Schimpansen füttert. Nur die Lemuren sind nicht begeistert, weil Gladys ihnen Katzenfutter serviert, da sie sie mit Katzen verwechselt.

Als Gladys die Pinguine gefüttert hat, machen sie zum Dank eine kleine Aufführung und springen dann ins Wasser. Als Kowalski an der Reihe ist, trägt er Federschuhe, was Skipper damit kommentiert, dass ihm sein Bauchgefühl sage, diese Erfindung geht wieder schief. Tatsächlich fliegt Kowalski dann auch wie eine Flipperkugel durch die Luft, prallt überall ab und landet unsanft vor Skippers Füßen.

In diesem Moment kommt Gladys am Pinguingehege vorbei, tritt auf einen herabgefallenen Mangokern, rutscht aus und verletzt sich am Arm. Sofort fällt der Verdacht auf King Julien, der zu der Zeit fröhlich Mangos vor sich hin aß. Die Versammlung der Tiere beschließt deshalb am Abend, dass Julien dafür bestraft werden muss. Kowalski holt auch gleich die passende Erfindung dafür: Den Popoklatscher. Weil der aber zu stark eingestellt ist, bittet er darum, ihn nochmal einstellen zu können, was etwa einen Tag dauern wird. Burt ist damit einverstanden und sagt, dass Juliens Hintern am nächsten Abend den Popoklatscher kennenlernen wird.

Während alle anderen die Strafe für gerecht halten, rumort es in Skippers Magen ständig, wodurch dieser der Meinung ist, dass es mit Juliens Schuld nicht ganz stimmen kann. Die anderen Pinguine gehen zwar davon aus, dass er bloss Blähungen hat, aber trotzdem stellen sie Untersuchungen an. Als sie bei Julien sind, versucht der sie zu überzeugen, dass es Maurice oder Mort waren, aber Maurice konnte aus seiner Position gar nicht so weit werfen und Mort wirft den Mangokern gerade mal ein paar Zentimeter weit.

Am Abend gehen Rico, Private und Kowalski zur Versammlung der Tiere, während Skipper zurückbleibt. Durch Zufall sieht er auf einem Video, das Kowalski von seinen Federstiefeln gemacht hatte, die Wahrheit und saust nun ebenfalls los. So kann er Julien gerade noch vom Popoklatscher schubsen und sich selbst den Hintern verhauen lassen. Als die anderen Pinguine ihn verblüfft fragen, warum er das getan hat, zeigt er ihnen auf dem Video, dass sich mit seinem Sprung ins Wasser vor dem Pinguingehege eine Lache bildete, auf dem ein Besucher fast ausgerutscht wäre, der daraufhin einen Kern wegwarf, dieser prallte ab, traf die Taube Franky und fiel dann Gladys vor die Füße.Burt stellt fest, dass sie sich mit dem Verdacht auf Julien alle schuldig gemacht haben und den Popoklatscher verdienen, weshalb alle mit rotgeklatschtem Hintern in ihr Gehege zurückkehren.

Trivia Bearbeiten

  • In dieser Folge gibt es ein beliebtes Comic-Witzelement: Kowalski sagt "Hhmm...", über seinem Kopf erscheint eine Gedankenblase, es laufen ellenlange Rechnungen vorbei und kurz darauf hat er das Ergebnis (mit einem "Pling!")
  • Der englische Titel heißt übersetzt "Bauchgefühl"

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki