Fandom

Madagascar-Wiki

Skipper

599Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion32 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Char 10934.jpg
Skipper
Tierart Pinguin
Spitzname Boss-Pinguin
Geschlecht männlich
Familie Seine Mutter (erwähnt), Kowalski und Rico (Zwillingsbrüder), Private (jüngerer Adoptivbruder)
Freunde Kowalski, Rico, Private, Marlene, Julien, Maurice, Mort, Burt, Nordwind, Alex, Gloria, Marty, Melman
Feinde Lars, Dr. Seltsam, Die Dänen, Dave, Officer X, Savio, Rattenkönig
Auftritte Madagascar, Madagascar 2, Madagascar 3, Fröhliches Madagascar, Die Madagascar-Pinguine in vorweihnachtlicher Mission

Regulär in der Serie

orginale Stimme Tom McGrath
orginale Stimme in der Serie Tom McGrath
deutsche Stimme Michael Beck
deutsche Stimme in der Serie Michael Deffert
Skipper ist der Anführer der Pinguingruppe. Er bewahrt stets einen kühlen Kopf, trifft alle taktischen Entscheidungen und gibt die Befehle. Unter seiner Führung darf niemand zurückgelassen werden (Die Madagascar-Pinguine in vorweihnachtlicher Mission). Skipper kann das Verlassen (Nur ein Pieks) und die Selbstzerstörung ihres Hauptquartiers autorisieren, ist aber auch die Anlaufstelle für die anderen Tiere, wenn sie Hilfe von den Pinguinen benötigen (Marlenes Mitbewohnerin). Wer den Pinguinen einen Auftrag erteilt, kann davon ausgehen, dass Skipper die Pinguine dann auch bis zum Ziel ermuntert und nicht aufgibt (Mondkater in Gefahr) und der Auftrag immer erfüllt wird. Er schaffte es in der Folge "Klein-Skipper" den Rattenkönig als Baby zu besiegen.

Außerdem liebt es Skipper, Fischsud aus einem Becher zu trinken, analog dem Kaffee der Menschen.

Sein Name leitet sich von "Schipper" ab (niederdeutsch für "Schiffsherr"), womit ein Boots- bzw. Schiffsführer gemeint ist. Dies passt auch gut zu ihm als Anführer der Pinguingruppe.

StärkenBearbeiten

  • Ist sehr diszipliniert und willensstark
  • Kann die anderen Pinguine sehr gut motivieren
  • Ist ein Optimist und gibt nie auf
  • Beherrscht viele Kampftechniken und kann sich gut verteidigen
  • Ist sehr sprachbegabt
  • Ist ein erstklassiger Stratege

SchwächenBearbeiten

  • Kann Kritik nur begrenzt ertragen
  • Gibt Fehler nur sehr ungern zu
  • Hat unter den Achselhöhlen (Flossenhöhlen) eine riesige Kitzelschwachstelle
  • Sein rechtes Auge fängt an zu blinzeln oder gar zu rotieren, wenn er nervös wird, was aber nicht oft vorkommt
  • Liebt es offenbar, Leute zu vermöbeln
  • Kann es gar nicht leiden, wenn man sich über ihn lustig macht
  • Ist ein schlechter Verlierer
  • Ist etwas voreingenommen, da er der Meinung ist, dass Mädchen keine guten Anführer sein können (Episode: Nicht ohne meine Schleife)

TalenteBearbeiten

  • Obwohl man es ihm kaum zutrauen würde, hat Skipper noch ein ungewöhnliches Talent, er kann nämlich hervorragend Gitarre spielen, wie man in der Folge Das Marlene Monster sehen kann. Auf die Frage von Private, woher er das kann, antwortet er, dass er sich 8 Jahre im Dschungel von Mexiko verstecken musste und dort einiges mitbekam.
  • Er beherrscht laut eigener Aussage 12 Sprachen (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Indisch, Skandinavisch, Arabisch und Suaheli) und 9 Kampfsportarten (Karate, Kung-Fu, Judo, Teakwondo, Sumo, Jiu-Jitsu, Boxen, Wrestling und Ringen). In seine Sprache lässt er häufig einfach zu verstehende spanische Worte wie "Compardre" oder "Excellente!" einfließen.
  • Er besitzt anscheinend sehr viel Finger- bzw. Flossenspitzengefühl, da er sehr gut Buddelschiffe bauen kann.

CharakterBearbeiten

Skipper gibt stets vor, furchtlos zu sein, doch es gibt einige Dinge vor denen er sich fürchtet, z. B. Spritzen und Leopardenrobben. Er ist manchmal ziemlich paranoid, aber eigentlich ein herzensguter Kerl. Skipper liebt seine Männer über alles und würde wirklich alles für sie tun. Besonders gegenüber dem kleinen Private wird er oft besonders weich und fürsorglich (Mondeinhörner auf dem Eis). Er hasst es sich zu entschuldigen oder Fehler zu machen und gesteht diese nie ein. Gern hört er auf sein Bauchgefühl, welches meist richtig liegt. Öfters holt er seine Kameraden mit einem herzlichen Flügelhieb zurück in die Realtät, am meisten aber Private. Diesem gegenüber sieht er sich aber anscheinend als Vorbild und Vaterfigur: So achtet er meist auf eine weitestgehend Schimpfwort- und "Das-ist-erst-ab-sechzehn-oder-achtzehn-Jahren-Szenen"-freie Erziehung des Lehrlings. In manchen Folgen vernachlässigt er dies (Verliebt in einen Falken, Die Bleichung).

AussehenBearbeiten

Skipper ist der zweitkleinste der Pinguine. Zudem hat er, wie die anderen Pinguine, einen orangenen Schnabel und orangene Füße, einen weißen Bauch sowie blaue Augen. Seine Statur ist die ausgeglichenste der Pinguine, weder besonders lang noch sehr breit. Sein Kopf ist im Gegensatz zu den anderen Pinguinen außergewöhnlich flach.

Größter TraumBearbeiten

Wie man in der Folge Der Schatz des Goldenen Eichhörnchens erfährt, ist Skippers größter Traum der Besitz eines unbegrenzten Lagers hocheffektiver Waffen, um damit seine Feinde besiegen zu können.

Schlimmster Albtraum Bearbeiten

Er berichtet davon kurz in Mission Popokratzer, als er behauptet, dass diese Verschwörung schlimmer ist als er sich in seinen schlimmsten Albträumen ausmalen könnte. Kowalski antwortet daraufhin zu Rico: "Ja, er hat mir einiges davon erzählt, (im Flüsterton) da fällt dir der Haarbüschel aus."(Rico lächelt daraufhin)

Verbindungen zu anderen CharakterenBearbeiten

MarleneBearbeiten

Marlene, das Otterweibchen, ist Skipper, so gesehen, ziemlich wichtig, da er häufig versucht sie zu beschützen oder zu retten. In der Folge Geister im Gehege hatte Marlene Angst vor dem geisterhaften Stöhnen und schrie öfter. Darauf von Skipper angesprochen, sagte sie, dass alles in Ordnung sei, doch Skipper wollte sie die Nacht nicht alleine lassen. In der Folge Der Schatz des Goldenen Eichhörnchens fanden sie einen Geheimgang in Marlenes Gehege und als sie ein paar Schritte hineinging, merkte Skipper, dass sie an einer Feuerfontäne vorbeiging. Bevor es sie erwischte, gelang es Skipper, Marlene zu retten. Als sie dann von den Ratten entführt wurde, wollte er den Schlüssel sofort gegen Marlene tauschen.

JulienBearbeiten

Julien, der selbsternannte König der Lemuren, ist einer von Skippers Freunden, auch wenn keiner der beiden es zugeben will, wohl auch deshalb, weil beide Anführer sind und das Kommando über andere haben. Skipper regt sich öfters über Julien auf, mag ihn aber trotzdem und könnte ihn in einer ernsten Lage nie im Stich lassen. Als Julien z. B. an eine Stinkbombe gefesselt wurde, konnte nur eine Träne sie lösen. Anfangs fing nur Julien an zu heulen, aber eine einzige Träne brauchte man noch, und als Skipper an die Zeit zurückdachte und an die vielen Erlebnisse mit Julien, kullerte ihm eine Träne raus, die die Fesseln lösten. Danach sagte Julien mit einem fröhlichen Grinsen "Heulsuse" zu Skipper, meinte das aber natürlich nicht weiter ernst.

In der Folge Die Rache des Dr. Seltsam sagt Skipper anerkennend, dass Julien wie ein waschechter Pinguin sei, weil dieser sie durch seine Eigenschaft als Doppelagent gerettet hatte. Julien fragt Skipper daraufhin, ob sie jetzt DDF (die dicksten Freunde) seien. Skipper verneint dies nicht, sondern antwortet, man solle besser keinem erzählen, was damit gemeint ist.

Romanzen Bearbeiten

Miss Kit-Kah Bearbeiten

In der Episode Verliebt in einen Falken entbrennt die Liebe von Skipper für Miss Kit-Kah, einem Wanderfalkenweibchen, das einen Flügel gebrochen hatte und deshalb von den Pinguinen gepflegt wurde. Schon als er sie antrifft, macht sie einen mächtigen Eindruck auf ihn und als sie sagt, sie hätten viel gemeinsam, weil auch sie die Gefahr liebt, ist er hin und weg. Skipper beendete die Beziehung aber am Ende der Folge, da sie Fred gefressen und anschließend wieder ausgewürgt hatte.

Puppe Bearbeiten

Sie kommt nur in Madagascar 2 vor. Am Ende des Films heiratet er sie sogar.

Bearbeiten

ZitateBearbeiten

  • "Ihr habt die Stille zu laut gemacht. Zufrieden?" (Nachtwanderung)
  • "Du hast nicht das Geringste gesehen!" (seine typische Aussage zufälligen Zuschauern gegenüber, wobei er mit den Armen rudert)
  • "Kowalski, Optionen!" (jedesmal, wenn er nicht weiter weiß)
  • "Männer beginnt Operation..."
  • "Na aber hallo!"
  • "Fiiiiischtastisch!"
  • "Kowalski, Analyse!"
  • "Rico, Waffencheck!"
  • "Jetzt habe ich erst mal den Schnabel voll von Popcorn." (Popcornpanik)
  • ''Mein ganzes Leben ist eine Lüge!" (in Episode "Die Wahrheit tut weh")
  • "Kowalski, hast du jemals etwas erfunden, das uns nicht vernichten wird?" (Der Helm)
  • "Satz mit X war wohl nichts!" (Koala-Chaos)
  • "Hip Hop Hopsa"
  • "Achtung, hier ist nochmal Ihr Kapitän! Ich habe gute und schlechte Nachrichten. Die gute Nachricht: Wir landen in Kürze! Und die Schlechte: Es wird 'ne Bruchlandung!" (Seine legendäre Ansprache in Madagascar 2 unmittelbar vor dem Flugzeugabsturz)
  • "Ich bin kein Sammler! Das einzige, was ich sammle sind die Tränen meiner besiegten und gedemütigten Feinde." (Der Schläfer-Agent)
  • "Was schnabelt man dazu?" (Geister im Gehege)
  • Zu Kowalski (nachdem eine seiner Erfindungen gescheitert ist): "Jetzt sagt mir mein Bauchgefühl: Ich habe's dir doch gesagt!" (Reines Bauchgefühl)
  • Zu Julien: "Aktuelle Durchsage niederes Säugetier, es gibt offiziell keinen King Julien Tag." (King Julien-Tag)
  • "Weckt mich auf, wenn es Zeit ist, zeitzureisen." (Kowalski hoch drei)
  • (total verzweifelt): "Kowalski, du Wahnsinniger, du hast es getan, du hast es letzendlich wirklich getan!" (Kowalski hoch drei)
  • "Kleiner Private, ein Freund ist nur ein Feind, der dich noch nicht angegriffen hat." (Die Wahrheit tut weh)
  • "Rico, keine Blähexperimente in geschlossenen Räumen." (Flubbi)
  • "Und wir kehren zurück als siegreiche ... ähhh, wie war das Wort für Schwächlinge?" Kowalski: "Diplomaten." (Schlaf Vöglein schlaf !)

TriviaBearbeiten

  • Skipper heiratet am Ende von Madagascar 2 eine Puppe, in der Serie kommt sie nie wieder vor.

  • Er hat Trypanophobie (Angst vor Nadeln).

  • Obwohl Skipper Säugetiere eigentlich nicht mag, ist er mit Marlene befreundet.

  • Er mag harte Kissen.

  • Er liebt Fischsud.

  • Außer Marlene, Maurice und den Pinguinen gibt Skipper allen Tieren Spitznamen. (Julien nennt er Ringelschwanz, Mort Knopfauge, ...)
  • Die Charaktere, die Skipper bisher besiegen konnten, oder die er bisher nicht besiegen konnte sind: Joey (weil der zu stark ist), Lemmy, Mort (weil der zu unschuldig ist), Officer X (weil der einen Elektroschocker hat), Eilein (Nur, weil er den Kleinen nicht angreifen wollte), Bada und Bing (weil die nur im Team angreifen und unfair spielen) sowie Barry (weil der giftig ist und Skipper keinen Schutzanzug hat). Die Tiere, die ihm einen farien Kampf liefern können, sind: Archie, der Rattenkönig, Lars, Savio und natürlich die anderen Pinguine sowie vermutlich Alex und dessen Freunde.

  • In vielen Folgen sieht man, das er ein verletzliches Ego hat, wirklich klar war das dann in „Die Wahrheit tut weh“, als Private ihm wegen dem Wahrheitsserum sagt, das er nicht kochen kann und sich alle nur einschleimen wollen, ist er niedergeschlagen.

  • Skipper kann sehr gut singen und tanzen. (sieht man in „Die erneute Rache des Dr .Seltsam“)

  • Offenbar ist Alex so eine Art halbe Vaterfigur für ihn, da dieser als sein spiritueller Ratgeber und geisterhafte Vision fungiert, als er sein Gedächtnis verliert.

  • Er war Dänemarks meistgesuchter Pinguin, bis er in der Episode Skippers perfekter Tag seine Akte vernichten konnte.
  • Im ersten Teil der Madagascar Reihe entern die Pinguine ein Schiff und fahren dann damit in ihre Heimat, die Antarktis. Sie finden es dort aber "ätzend", was an der Kälte liegen könnte, an die die Pinguine aufgrund ihrer langen Abwesenheit nicht mehr gewöhnt sind oder weil dort einfach nichts los ist.
  • Er hasst Hippies. Außerdem wollte er in Kowalski hoch drei mit dem Chronotron in die großen Hippiezeiten zurückreisen und verhindern, dass die Menschenbewegung überhaupt existiert.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki